Wohnen – jetzt noch teurer

Wie weiter mit Berlins landeseigenen Wohnungen?

… so der Titel einer Podiumsdiskussion mit Beteiligung vom Senator für Wohnen bis zum Mieterrat des NKZ im Theater Vierte Welt, NKZ, Adalbertstraße 96, auf der Galerie, 1.OG. Zugang über Außentreppe via Cafe Kotti. Mi. 18. Oktober 2023, 18:30 Uhr 

Eingeladen hat die Fraktion Die Linke im Abgeordnetenhaus von Berlin. 

Details siehe: 

https://viertewelt.de/programm/zukunft-der-kommunalen-wohnraumversorgung-wie-weiter-mit-berlins-landeseigenen-wohnungen/?occurrence=2023-10-18&time=1697653800

https://www.linksfraktion.berlin/politik/termine/detail/kommunal-bauen-und-wohnen-wie-weiter-mit-berlins-landeseigenen-wohnungen/

Categories:

admin

Weitere Beiträge

Kein trunkenes Schiff

Zum Gleichgewicht am Kottbusser Tor – ein Beitrag in der Berliner Zeitung

Polizeiwache teurer als gedacht

Beitrag in der rbb Abendschau

Baustadtrat legt sich mit Immobilien-Spekulanten an

Bau-Dezernent Florian Schmidt nutzt das städtische Vorkaufsrecht, um den Handel mit Immobilien auszuhebeln. Ein Beispiel aus Kreuzberg.