Der Senator im NKZ

Eine illustre Runde von Expert/innen zum Wohnungswesen, unter anderem der Senator für Wohnen Christian Gaebler und der Sprecher der landeseigenen Wohnungsunternehmen  GESOBAU-Vorstand Jörg Franzen referierten und diskutierten mit dem Publikum „Wie weiter mit den Wohnungsbaugesellschaften?“.

Hier der Nachhall in Tagesspiegel, Neuem Deutschland und der Tageszeitung:

tagesspiegel.de/berlin/berliner-wirtschaft/das-druckt-die-mieter-an-die-wand-unmut-wegen-mangeln-und-mieterhohungen-bei-den-berliner-landeseigenen-10651441.html

nd-aktuell.de/artikel/1177155.mietenpolitik-landeseigene-wohnungsunternehmen-seit-wochen-keine-heizung.html

taz.de/Mietenwahnsinn-in-Berlin/!5963914

Infos zur Veranstaltung: mieterratnkz.de/2023/10/18/staedtische-wohnungsbaugesellschaften

Categories:

admin

Weitere Beiträge

Heimat Kotti

Wohnen und Arbeiten – dazwischen die Polizei

Vertrag unterzeichnet

Gewobag kauft Neues Kreuzberger Zentrum Es ist eine überraschende Wendung: Das Neue Kreuzberger Zentrum (NKZ) in Berlin ist an die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag verkauft worden – und nicht an einen privaten Investor. Senatorin Lompscher führt Read more...

Ein Vermögen für vermeintliche Sicherheit

37,5 mal mehr als der Spielplatz für die Kotti-Kinder soll die Polizeiwache kosten.